Enter your keyword

Schwimmsportgeräte: mobiles Startsprungsystem Schmitzler

About Project

Schwimmen Startsystem Schmitzler – Schwimmsportartikel

Kein offizielles Schwimmrennen in einem Schwimmbecken ohne einen Start. Damals wie heute beginnt ein Rennen auf langen oder kurzen Bahnen in drei offiziellen Disziplinen mit einem Startsprung von einem Startsystems ins Wasser. Und diesem kommt jüngeren Erkenntnissen zufolge immer mehr Bedeutung zu. Das beweisen die knappen Ausgänge in vielen Halbfinals und Finalläufen bei wichtigen Schwimmveranstaltungen. Startsprüngen kommt mittlerweile mindestens die gleiche Bedeutung zu wie der Taktik während des Rennens oder dem Anschlag. Nur wer den perfekten Startsprung beherrscht, kann sich Chancen auf einen Sieg ausrechnen. Es gilt dabei die Formel: je kürzer das Rennen, desto wichtiger der Start. Ohne den perfekten Absprung sind die Möglichkeiten gering letztendlich als Sieger aus dem Pool zu steigen. Optimal wäre es, wenn junge Schwimmer und Schwimmerinnen schon von Kindesbeinen an nicht nur Meter im Wasser trainieren und gezieltes Kraft- und Ausdauertraining unter fachlicher Anleitung ausführen würden, sondern des Weiteren den Startsprung unter besten Voraussetzungen trainieren könnten.

Doch leider bieten sich nicht allen Schwimmern in Hallenbädern und Freibädern die gleichen Möglichkeiten. Veraltete Schwimmbadausstattung, die oft nicht einmal mehr wettkampftauglich ist, geschweige denn geeignet ist damit offizielle FINA-Wettkampf zu veranstalten, sorgen dafür, dass der Schwimmnachwuchs schon von vornherein gegenüber Kids, die in Leistungszentren oder in Bädern mit neuer Schwimmbadausstattung inklusive neuer Schwimm Startblocksysteme benachteiligt sind. Schmitzler Startsysteme hat es sich zur Aufgabe gemacht mobile Schwimmstartkonzepte zu entwickeln, die in wenigen Schritten selbst von Laien auf die alten vorhandenen Startblockvorrichtungen aufgebaut werden können. Damit bietet sich schon dem Schwimmnachwuchs in kleineren Vereinen, die über ein eingeschränktes Schwimmbad-Equipment verfügen, die Chance unter internationalen Bedingungen Startsprünge zu trainieren.

Die entscheidenden Zehntelsekunden, die über den Finaleinzug, Sieg oder Niederlage entscheiden, fehlen dann zumindest nicht mehr aufgrund schlecht ausgeführter Starts. Schmitzler mobile Startplatten sind von Experten aus dem Schwimmsport konstruierte Systeme, die preiswert in kompletten Startplatten-Sets von Vereinen und Schwimmclubs aber auch als Einzelstücke von Schwimmern als Nachrüstsatz auf bereits installierte Startblockvorrichtungen installiert werden können. Ob für die Nutzung in der heimischen Trainingshalle oder als flexibel einsetzbares System im Trainingslager, die mobile Startblöcke zeigen ihre Einsatzfreudigkeit in vielen Fällen.

Anwendungsbereiche mobile Startblöcke für Schwimmbäder

Schwimmer, Triathleten, Rettungsschwimmer und Behindertenschwimmer neben anderen Schwimmathleten stehen mit den Startplattensystemen aus dem Hause Schmitzler innovative Produkte zur Auswahl, die für deutliche Leistungssteigerungen sorgen können. Junge Wettkampfschwimmer, die an ihren Leistungen schrauben wollen, kommen in den Genuss von Startblockkonzepten, mit denen sich wichtige Hundertstelsekunden herausholen lassen. Der perfekte und gewinnbringende Start kann nur auf der dafür angepassten Startplattform ausgeführt werden. Der richtige Neigungswinkel, die optimal ausgeführte Startschrittbewegung und der entsprechende Abtritt sorgen für den wichtigen Impuls, um mit Vorsprung ins Rennen zu gehen. Die mobilen Startsprungplatten für Schwimmsport lassen sich in privaten Schwimmbecken, im Freibad, im Hallenbad oder im Leistungszentrum unkompliziert auf- und abbauen.

Vorteile mobiler Schwimm Startblöcke

Ein oder zwei Zehntel machen nicht selten den Unterschied zwischen Gold und Silber beim Schwimmen aus. Da kann ein guter Startsprung das Zünglein an der Waage sein. Schwimmathleten können signifikante Zeitverbesserungen durch optimierte Startsprungtechnik erzielen – und das bei gleichbleibendem Kraft- und Wassertrainingsaufwand. Laut einer „Simulative Untersuchungen zum Startsprung im Sportschwimmen“, ausgeführt von Wissenschaftlern des Instituts für Mechatronik e. V. Chemnitz und dem Institut für Angewandte Trainingswissenschaft Leipzig bisp.de kommt dem Startsprung eine ständig höhere Bedeutung zu, wenn die Zeiten seit den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta herangezogen werden. Analysen zufolge macht der Startsprung auf den kurzen 100-m-Schwimmstrecken 10 bis 15 Prozent der Wettkampfstrecke bzw. ca. 12 Prozent der Endzeit aus. Laut den Forschern sind für einen optimalen Start die Faktoren wichtig:

  • Ausgangsstellung des Schwimmers
  • Auftakt
  • Absprung

Startsprungmesstechniken zeigen eindeutig, dass mit dem Schrittstart kürzere Blockaufenthaltszeiten als mit dem Greifstart erzielt werden. Was unmittelbar zu einer schnelleren weiteren Eintauchphase führt. Allerdings kann diese nur dann erreicht werden, wenn die passenden Schwimmstartsysteme dazu vorhanden sind. Um die komplexen Bewegungsabläufe beim Startspung im Schrittstartstil zu verinnerlichen, ist es notwendig schon in jungen Jahren mit dem gezielten Startblocktraining zu beginnen. Größere Flugweiten in Kombination mit dem optimalen Startwinkel und der Absprunggeschwindigkeit sorgen gegebenenfalls schon zu Beginn des Rennens für den entscheidenden Vorsprung.

mobile Schwimm Startblöcke

mobile Schwimm Startblöcke

Ausführung und Normung der mobilen Startplatte für Schwimmsport

Das Startsystem ist nach den derzeit geltenden Regulierungen der folgenden Schwimmverbände ausgelegt:

FINA FACILITIES RULES -PART X-
2017– 2021; FR 2.7

DSV Bauvorschrift 1. Auflage 05/12; BA 2.8 – Korrektur 08/2017

                                  Installation und Montage der mobilen Schwimm-Startplatte

Dank innovativer und durchdachter Installierungskonzepte muss in der Regel an den bereits vorhanden Startsockeln keine Umbaumaßnahme durchgeführt werden. Normalerweise werden die Startblockeinheiten gemäß den Auflagen der entsprechenden Bäderbetreiber temporär oder fest auf dem alten Startsockel installiert.

  • Schmitzler Startplatte mit Gurtsystem
  • andere Befestigungsarten auf Anfrage und spezifische Bewertung

Mehr zum Aufbau und den Voraussetzungen im Schmitzler Startplatte Productsheet. https://www.schmitzler-startsysteme.de/assets/schmitzler_startsysteme_produktsheet_mobilestartplatte.pdf

Eigene Werbung auf Schwimmsport-Startplatte anbringen

Es besteht aufgrund der vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten die Option eigene Marketingkonzepte auf den Startplatten anzubringen. Ganz nach Wunsch kann in Kooperation mit uns das entsprechende Vereinslogo, Wappen, Zeichen etc. auf den Systemen angebracht werden.

Date:
3. October 2015
Category:
Client: